Hypostase


Hypostase
   (griech = das Darunter-Stehen), ein Begriff der griech. Philosophie (vor allem im Neuplatonismus), der die konkrete Verwirklichung eines geistigen Wesens (griech. ”ousia“), das hier als das ”Höhere“ angesehen wurde, bezeichnet. Seine Übersetzung ins Lateinische war u. ist eine Quelle von Mißverständnissen; H. wurde mit ”substantia“ (Substanz) u. mit ”persona“ (Person) wiedergegeben.
   1. Trinitätstheologische Verwendung. An der Wende zum 3. Jh. sprach Tertullian († um 220) im Kampf gegen den Patripassianismus von ”drei Personen“ in ”einer Substanz“. Origenes († 253) nannte Vater u. Sohn (ohne den Geist zu erwähnen) ”Hypostasen “. Im 4. Jh. entstanden im Bereich der griech. Theologie Streitigkeiten darüber, ob Gott als eine H. oder – wegen seiner Offenbarung als Vater, Logos u. Geist – als drei Hypostasen zu bezeichnen sei. Athanasius († 373), der wesentlichen Anteil an der Bekämpfung des Arianismus u. an der Durchsetzung des Konzils von Nikaia hatte, verwendete sowohl ”eine ousia, drei Hypostasen“ als auch ”eine ousia, eine H.“ Die drei Kappadokier reflektierten die Begrifflichkeit u. erreichten, daß ihre Formulierung ”eine ousia, drei Hypostasen“ die kirchenamtlich anerkannte wurde (II. Konzil von Konstantinopel 553). Dabei verstanden sie unter ”ousia“ das gemeinsame Göttliche, Gott, das ”Wesen“ (das in der griech. Philosophie auf die Frage ”Was ist das?“ antwortet). Die drei konkreten Verwirklichungsformen (Hypostasen) dieses Wesens galten ihnen nicht, wie bei der Verwirklichung des Wesens Mensch in den konkreten Hypostasen ”Johannes oder Petrus“, als Bündelung vieler Eigentümlichkeiten (”idiotes “, ”idioma“), sondern als drei nur in einer einzigen Eigentümlichkeit jeweils von einander unterschiedene: Ungezeugtsein, Gezeugtsein, Hervorgegangensein. Zur problematischen Weiterentwicklung: Trinität.
   2. Christologische Verwendung: Hypostatische Union .

Neues Theologisches Wörterbuch. . 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hypostase — désigne une subsistance fondamentale, un principe premier. L étymologie donne, pour le mot grec hupostasis : hupo = « dessous » et stasis= « station, position ». Les hypostases sont des principes premiers, des réalités… …   Wikipédia en Français

  • Hypostase — (griechisch hypóstasis, allgemein: „Grundlage“, philosophisch: „Seinsstufe“) bezeichnet in der christlichen Theologie die drei göttlichen Personen (Vater, Sohn und Geist) der Trinität. Der Ausdruck wird seit der Spätantike in philosophischen… …   Deutsch Wikipedia

  • hypostase — [ ipɔstaz ] n. f. • v. 1560; ypostasie XIVe; lat. hypostasis, mot gr., de huphistanai « placer sous » I ♦ Méd. Accumulation de sang dans les parties déclives (basses) du poumon (le plus souvent, complication d une insuffisance cardiaque). II ♦… …   Encyclopédie Universelle

  • hypostase — 1. (i po sta z ) s. f. Terme de théologie. Suppôt, personne. Il y a en Dieu trois hypostases et une seule nature. HISTORIQUE    XVIe s. •   Quand l apostre nomme Jesus Christ image vive de l hypostase de son pere, il attribue à chacun quelque… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Hypostāse — (griech.), die Grund oder Unterlage von etwas, auch soviel wie Bodensatz, dann Blutstauung in den Lungen bei Schwerkranken nach längerm Liegen (vgl. Hyperämie); dann Stoff oder Gegenstand (z. B. einer Abhandlung, Rede etc.); endlich soviel wie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hypostase — Hypostāse (grch.), Unterlage, Grundlage; Stoff; Wesen, Substanz; der Bodensatz des Urins; auch Senkung des Blutes nach unten, bes. Blutstauung in den Lungen bei Schwerkranken (Lungen H.) und in tiefgelegenen Teilen an der Leiche (Leichen H.).… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • hypostase — I. HYPOSTASE. s. f. Terme de Theologie, qui signifie Suppost, personne. Il n y a qu une nature en Dieu & trois hypostases. II. Hypostase est aussi un terme dont les Medecins se servent en parlant des urines, & par lequel ils entendent le fond &… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • HYPOSTASE — s. f. T. de Théologie. Suppôt, personne. Il y a en Dieu trois hypostases et une seule nature. HYPOSTASE, en termes de Médecine, se dit Du sédiment des urines …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • Hypostase — Hy|po|sta|se auch: Hy|pos|ta|se 〈f. 19〉 1. 〈Theol.〉 1.1 die Ablösung einer Eigenschaft von einer Gottheit (z. B. Weisheit, Gerechtigkeit) u. ihre Verwandlung in ein selbstständiges, halbgöttl. Wesen 1.2 dieses Wesen selbst 2. 〈Philos.〉… …   Universal-Lexikon

  • HYPOSTASE — n. f. En termes de Théologie, il désigne chacune des trois personnes divines en tant que substantiellement distincte de chacune des deux autres. Il y a en Dieu trois hypostases et une seule nature. En termes de Médecine, il se dit du Sédiment des …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • hypostase — См. ipòstasi …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.